Wanderverein Bakuninhütte e.V.

Freies Land und freie Hütte / Freier Geist und freies Wort / Freie Menschen, freie Sitte / Zieht mich stets zu diesem Ort

Willkommen an der Bakuninhütte!

Das lebendige Kulturdenkmal Bakuninhütte heißt alle Besucherinnen und Besucher willkommen.

In idyllischer Natur zwischen Thüringer Wald und Rhön lässt es sich nicht nur ausgiebig wandern. Der Ort ist auch ein praktisches Beispiel gelebter Solidarität und gegenseitiger Hilfe. Ein Blick herein lohnt sich!

10 Jahre Tag des offenen Denkmals

Seit 25 Jahren lädt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz zum jährlichen Tag des offenen Denkmals ein. Am 9. September wird die Bakuninhütte zum 10. Mal Teil dieser bundesweiten Veranstaltung sein.

weiterlesen

Wanderungen an Himmelfahrt

Am Himmelfahrtstag – Donnerstag, der 10.05.2018 – wandern wir von Grimmenthal-Obermaßfeld über das Ziegenbergloch zur Bakuninhütte, wo eine Führung, eine Besichtigung der Hütte sowie eine Verpflegungsmöglichkeit angeboten werden.

Los geht es um 09.06 Uhr mit der Bahn ab Meiningen nach Grimmenthal. Von dort erfolgt über Obermaßfeld, vorbei an dem Wirtskeller und dem Ullrich-Denkmal, der anspruchsvolle Aufstieg zur Höhle. Weiter hoch geht es dann über den Spitalweg zur Helenenhöhe und zur Hohen Maas.

Für die Wanderung ist geeignetes, festes Schuhwerk erforderlich. Die Tour dauert etwa drei bis vier Stunden.

Der Wanderverein „Bakuninhütte“ und der Wanderleiter, Horst Fritz Puchta, freuen sich auf zahlreiche Teilnehmer und stehen für Anfragen auch unter kontakt@bakuninhuette.de gerne zur Verfügung.

Und hier ist noch die Variante für all diejenigen, die etwas kürzer treten müssen:

Wir treffen uns um 10.00 Uhr am Meininger Bahnhof und laufen von hier an diversen wenig bis nicht bekannten Bau- und Geschichtsdenkmalen vorbei zum Schwimmbad. All diejenigen, die auf dem Schafhof wohnen, können auch mit dem Bus 11.33 ab Adelheidstraße dorthin fahren. Auf unserem weiteren Weg werfen wir einen Blick auf eine der Spitzenlagen des Meininger Weinbaus, in eine kleine Höhle, auf das Gelände des ehemaligen Amischutts, auf den letzten Rest der Neubauernhöfe auf dem Flugplatz, auf die letzten Reste des Braun-Türmchens u. a. m. 

Wir werden für unsere kurze Strecke etwa drei Stunden brauchen.

Finissage der Ausstellung „Die Bakuninhütte – Meininger Arbeiterfamilien auf utopischen Pfaden“

Anlässlich der Finissage der Ausstellung „Die Bakuninhütte – Meininger Arbeiterfamilien auf utopischen Pfaden“ im Gothaer Tivoli kommt eine der Quellen dieser Utopie zu Wort. Hierzu laden wir herzlich ein, der Eintritt ist frei!

Gelesen werden die Texte von dem Meininger Literaturwissenschaftler Dr. Andreas Seifert. Die Musikgruppe „Mühsamprojekt“ – bestehend aus Bernd Dittl (Gesang, Akkordeon) und Heike Horstmann (Gesang, Geige, Rav) sowie Dr. Georg Möllers (Bass, Ukulele, Concertina) – wird Vertonungen von Texten Erich Mühsams zu Gehör bringen.

Bis zum 27.04.18 kann die Ausstellung besichtigt werden. In einzigartiger Weise spiegelt das Kulturdenkmal und historische Kleinod „Bakuninhütte“ die wechselvolle Geschichte des 20. Jahrhunderts wider.

Thüringens Aufbruch in die Moderne: Sowohl die Bakuninhütte als auch das Gothaer Tivoli sind „Orte sozialer Bewegungen“ des Themenjahres 2018 „Industrialisierung und soziale Bewegungen“ des Freistaates Thüringen.

Der Schriftsteller Erich Mühsam (1878-1934), der die Hütte und ihre Erbauer 1930 mehrfach besuchte, war einer der wichtigsten Ideengeber und Vordenker der anarcho-syndikalistischen Bewegung und zugleich einer ihrer tragischsten Akteure. Mühsam war eine der Hauptfiguren der kurzen Phase der Münchener Räterepublik und gehörte zu den entschiedensten und hellsichtigsten Gegner des Nationalsozialismus. Er wurde eines der ersten Opfer. Nur wenige Stunden bevor er aus Deutschland flüchten konnte, wurde er am frühen Morgen des 28.2.1933 verhaftet. Es folgte eine unsägliche Leidenszeit in den verschiedensten Gefängnissen und KZs mit brutalen Misshandlungen und Quälereien. Man wollte seinen Geist brechen. Doch dies gelang nicht. Selbst kurz vor seiner Ermordung sagte er zu Mithäftlingen, „Wenn Ihr hört, dass ich Selbstmord begangen habe, so dürft Ihr es nicht glauben.“ In der Nacht vom 9. auf den 10. Juli 1934 wurde Erich Mühsam von der SS-Mannschaft im KZ Oranienburg ermordet. Die Veranstaltung erinnert an den Schriftsteller und Humanisten, dessen Texte ein Füllhorn an Schönheit, Tiefe, Scharfsinn, Standhaftigkeit und Liebe sind.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Wandervereins Bakuninhütte e.V. und des Fördervereins Gothaer Tivoli e.V. mit Arbeit und Leben Thüringen, Bildung vereint e.V., KommPottPora e.V., Verein für Stadtgeschichte Gotha e.V. und wird durch den Freistaat Thüringen gefördert. Bereits um 18.30 Uhr findet eine Fachführung durch die Sonderausstellung statt.

Zum Veranstaltungsflyer: [hier klicken]

“Oasen der Freiheit” – Die Bakuninhütte im Dokumentarfilm (3SAT)

Am Mittwoch, 11.04.2018, um 21:45 Uhr sendet der Fernsehsender 3SAT die Erstausstrahlung des Dokumentarfilms “Oasen der Freiheit”, bei welchem das Filmteam auch das im deutschsprachigen Raum einzigartige Kulturdenkmal der anarchosyndikalistischen Arbeiterbewegung, die Bakuninhütte, nahe dem thüringischen Meiningen, besucht.

Der Bestseller-Autor Ilija Trojanow nimmt die Zuschauer als “erzählerische Figur” mit auf einen “Streifzug durch konkrete Lebensprojekte in Europa und die Ideengeschichte in den 100 Jahren seit der ‘Oktoberrevolution’. Die österreichische Produktionsfirma Langbein & Partner realisierte diese Dokumentation und bereits im September 2017 fanden die Dreharbeiten hierfür an der Bakuninhütte statt. Das Filmteam war sehr beeindruckt von der Art, wie an diesem Ort eine verschüttete, wichtige Tradition zu neuem Leben erweckt wurde, mitten im Wald, auf einer Lichtung als Oase.

Im Herbst diesen Jahres wird der Film vorraussichtlich in die Programmkinos kommen und im Frühjahr 2019 wird dieser als DVD erhältlich sein.

Einige Medienstimmen zur Berichterstattung aus Thüringen:

Thüringer Allgemeine vom 6. April 2018: Freiheitsliebe in Thüringen

Thüringer Allgemeine vom 11. April 2018: Dokumentarfilm über Bakuninhütte damals und heute

Thüringische Landeszeitung vom 7.April 2018: Sender berichtet zu Bakuninhütte

Ostthüringer Zeitung vom 7.April 2018: Sender berichtet zu Bakuninhütte

Die Bakuninhütte auf Deutschlandfunk Kultur

Am Samstag, den 07. April wurde die “Lange Nacht über Erich Mühsam” auf Deutschlandfunk Kultur in Wiederholung ausgestrahlt. In diesem mehrstündigen Beitrag findet auch die Bakuninhütte als biographischer Ort Erich Mühsams Erwähnung (ab der 35. Minute in der 3. Stunde).

Zum Podcast: [hier klicken]

weiterlesen

Page 1 of 15

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén