Wanderverein Bakuninhütte e.V.

Freies Land und freie Hütte / Freier Geist und freies Wort / Freie Menschen, freie Sitte / Zieht mich stets zu diesem Ort

Willkommen an der Bakuninhütte!

Beitrag oben halten

DrohnenansichtDas lebendige Kulturdenkmal Bakuninhütte heißt alle Gäste willkommen.

In idyllischer Natur zwischen Thüringer Wald und Rhön lässt es sich nicht nur ausgiebig wandern. Der Ort ist auch ein praktisches Beispiel gelebter Solidarität und gegenseitiger Hilfe. Ein Blick herein lohnt sich!

‘Sich fügen heißt lügen!’ – Erich Mühsam und die Bakuninhütte

Ausstellung über die Geschichte der Bakuninhütte

4. Oktober 2020 bis 30. Januar 2021
im NaturFreundehaus Charlotte Eisenblätter in Erfurt

Die Kunde von der Bakuninhütte erreichte auch Erich Mühsam weshalb er mehrmals bei den Meininger Syndikalist*innen zu Gast war.

Die Bakuninhütte bei der MDR Kulturnacht

MDR Thüringen Radio-LogoIn Zusammenarbeit mit dem MDR entstand ein Podcast über die Bakuninhütte. Ihr bekommt die Entstehungs- und Nutzungsgeschichte sowie lustige Geschichten aus der bewegten Vergangenheit dieses einzigartigen Kulturdenkmals auf die Ohren.

Absolute Hörempfehlung!

DenkMal über Anarchismus nach! 2. Forschungswoche an der Bakuninhütte

Die Geschichte der anarcho-syndikalistischen Bewegung, insbesondere der Bakuninhütte bei Meiningen, soll offen erforscht und verbreitet werden – auch von dir!

Nachdem im September 2019 bereits eine Forschungswoche an der Bakuninhütte stattfand, soll darauf aufbauend Pfingsten 2020 weiter fleißig anarchistisch geforscht werden. Informationen über die Geschichte der Hütte und erste Ansätze und Ideen zur Erforschung findest du im Text unten.

Wegen der aktuellen Pandemiesituation: VERSCHOBEN!

Ret Marut in Thüringen

Der Autor B. Traven

Im Jahre 1905 machte ein junger radikaler Gewerkschafter in Magdeburg und Umgebung von sich reden. Er redete auf Veranstaltungen z.B. über „Sozialismus und Anarchismus“, übernahm Aufgaben, machte Vorschläge und wurde gewählt. Zuvor war er von seinen Eltern rausgeschmissen worden, weil er in Wallensen aufrührerische Reden unter den Arbeitern einer Brikettfabrik halten wollte – was die Arbeitsplätze seiner Familie gefährdet hätte.

Starautor B. Traven in Thüringen – Prolegomena eines Weltautors

B._Traven_Foto

Polizeifoto von B. Traven, auch bekannt als Ret Marut (Otto Feige), nach seiner Verhaftung in London, 1923 [gemeinfrei]

Vor 50 Jahren, am 26. März 1969, starb in Mexico City einer der bedeutendsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts – B. Traven. Seine Herkunft war und ist geheimnisumwittert. War er der am 28. Februar 1882 in Schwiebus geborene Metallarbeiter Otto Feige?

Seite 1 von 21

Impressum